Vitalstoffe, Saisonfrüchte und -Gemüse

Vitalstoffe, darunter verstehen wir die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Spurenelement sind eigentlich ebenfalls Mineralstoffe aber da wir sie in ganz ganz kleinen Mengen benötigen nennt man diese 'Mineralstoffe' dann Spurenelemente.

In gewissen Lebenssituationen (z.B. Stress, Intensiv-Sport usw.) kann eine zusätzliche Zufuhr durch Präparate sinnvoll/nötig sein klicken Sie hier. Diese Produkte sollten aber nie den Konsum von Früchten und Gemüse komplett ersetzen. Es ist empfehlenswert, täglich 5 Portionen (eine Portion entspricht etwa einer Handvoll Früchte oder Gemüse; bei Kindern entspricht dies 70 g Gemüse oder 100 g Früchte, bei Erwachsenen 120 g Früchte oder Gemüse) am Tag zu konsumieren (600 - 1'000 g), von Vorteil gar gleich in verschiedenen Farben, da je nach Farbgruppe oftmals auch die Vitalstoffgruppen verschieden sind.

"Du bist was Du isst"

Dieser Spruch hat's in sich, unser Körper ist ein Bauwerk das entsteht aufgrund von dem was wir ihm an Nähr- und Vitalstoffen liefern, es gibt Substanzen in der Nahrung ohne die wir nicht lebensfähig sind, ohne die wir uns nicht fortpflanzen könnten. Der menschliche Körper ist eine "riesige Fabrik im Kleinformat", in der Nähr- und Vitalstoffe aufgenommen, verarbeitet und verwendet werden, für die verschiedensten Zwecke. Unsere Krankenhäuser wären wohl halb leer, würde die Menschheit besser auf Ihre Ernährung und Bewegung acht geben, besser Sorge tragen zu Ihrem Körper, den sie nur einmal haben. Gewisse Organe kann man zwar ersetzen, auch gibt es solche die sogar nachwachsen, doch hat ein Mangel eines Vitalstoffes oft sehr viel mehr Auswirkungen, also bloss auf ein einzelnes Organ oder eine einzelne Funktion. In Bezug auf die Enzyme und Hormone hat die Ernährung auch Ihren Einfluss. Ohne z.B. ausreichend viel vom Spurenelement Jod, kann es zur Unterfunktion der Schilddrüsenhormone kommen, da Jod ein Teil vom Rohstoff dazu ist. Bei einem Mangel an Zink beispielsweise kann es zu einem tieferen Testosteronspiegel als üblich kommen. Die Liste wäre schier endlos, was man hier alles erwähnen könnte, aber es sind nicht nur Mängel, die Probleme bereiten können sondern auch ein Zuviel eines Stoffes kann negative Folgen haben (Möglichkeit zur Messung), ein sehr auffälliges Beispiel in unserer Gesellschaft ist der Kalorienüberschuss der sich in Form von Uebergewicht, zuviel Körperfett, bemerkbar macht.

Informationen zu unseren Vitalstoff-Nahrungsergänzungen sehen Sie hier (klicken).

 

 

 

 

Die Vitamine kennen wir wohl teils wie z.B. das berühmte Vitamin C.

Sie alle haben keinen Brennwert bzw. keine Kalorien aber sie haben sehr wichtige Funktionen im Körper.

Vitamin A

Ist für das normale Wachstum notwendig. Ist am Sehvorgang/an der Zelldifferenzierung beteiligt. Dient dem Unterhalt der Gewebe, der Hautoberfläche und der Schleimhäute.

â-Carotin (Provitamin A)

Dient unter anderem dem Unterhalt der Gewebe, der Hautoberfläche und der Schleimhäute. Kann als Antioxidans Sauerstoffradikale abfangen.

Vitamin B1 (Thiamin)

Ist notwendig zur Erhaltung des Kohlenhydratstoffwechsels (Zucker, Stärke) sowie zur Bereitstellung/Freisetzung von Energie. Zur Erhaltung der normalen Funktion des Nervensystems.

Vitamin B2 (Riboflavin)

Ist an den Stoffwechselvorgängen zur Energiegewinnung beteiligt. Ist notwendig für das normale Wachstum. Ist notwendig für die Blutbildung. Dient dem Unterhalt der Gewebe der Hautoberfläche und der Schleimhäute.

Niacin (Vitamin PP)

Ist notwendig für die normale Funktion der Haut, des Nervensystems und des Gesamtstoffwechsels.

Vitamin B6

Ist notwendig für den Stoffwechsel der Eiweisse und deren Bestandteile (Peptide und Aminosäuren).

Vitamin B12

Ist notwendig für die Blutbildung.

B-Complex

Dient der Erhaltung der Funktionen des Nervensystems.

Folsäure/Folacin

Ist notwendig für die Blutbildung. Ist notwendig für die Entwicklung des Neuralrohres des ungeborenen Kindes.

Vitamin C

Ist notwendig für die Erhaltung von gesunden Knochen, Zähnen, Zahnfleisch und Blutgefässen. Ist an der Absorption von Eisen beteiligt. Hat die Funktion eines Antioxidans.

Vitamin D

Dient der Erhaltung von gesunden Knochen, vor allem in Kindheit und Alter. Reguliert die Absorption von Calcium und Phosphat.

Vitamin E

Ist notwendig für die Erhaltung der Muskelfunktionen. Stabilisiert ungesättigte Fettsäuren und Zellmembrane. Kann als Antioxidans freie Radikale abfangen.

Vitamin K

Erhält die normale Gerinnungsfähigkeit des Blutes.

Biotin

Spielt eine Rolle im Stoffwechsel der Aminosäuren.

Pantothensäure

Ist an den Stoffwechselvorgängen zur Energiegewinnung beteiligt.

Kalzium

Ist ein wichtiger Bestandteil/Baustein von Knochen und Zähnen. Spielt eine wichtige Rolle bei der Reizübertragung im Nervensystem. Lebensnotwendiger Mineralstoff für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Für gesunden Knochenbau und starke Zähne.

Eisen

Ist notwendig für die Blutbildung und den Transport von Sauerstoff in die Gewebe zur Energiegewinnung.

Iod

Ist notwendig für die normale Schilddrüsenfunktion.

Phosphor

Ist als Calciumsalz notwendiger Bestandteil der Knochen. Ist notwendig für die Zellfunktionen.

Magnesium

Ist Bestandteil von Knochen und Zähnen. Spielt wichtige Rolle im Energiestoffwechsel. Ist für eine normale Muskelfunktion und für den Energiestoffwechsel unerlässlich. Spielt eine Rolle im Skelettaufbau. Spielt eine wichtige Rolle bei der Reizübertragung im Nervensystem bei der Muskelkontraktion.

Zink

Ist notwendig für diverse Stoffwechselfunktionen. Ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Ist notwendig für den Aufbau körpereigener Eiweisse. Ist notwendig zur Erhaltung des normalen Stoffwechsels der Eiweisse, der Kohlenhydrate, der Fette und zur Energiegewinnung.

Selen

Schützt den Organismus vor Oxidationsreaktionen. Hat antioxidative Eigenschaften.

Vitamine A, C, E und Selen

Haben antioxidative Eigenschaften. Können als Antioxidantien freie Radikale und hochreaktive Sauerstoffverbindungen abfangen. Sind wichtig zur Erhaltung und Funktion der Zelle. Helfen die Zellfunktionen zu erhalten.

Allg. Vitamine und Mineralstoffe

Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Mineralstoffe sind für den Stoffwechsel unerlässlich.

Vitalstoffe finden wir in den verschiedensten Nahrungsmitteln. Eine gute Quelle sind auch Früchte und Gemüse. Der Vitalstoffgehalt ist oftmals noch höher, wenn es sich dabei um Saisonfrüchte- und Gemüse handelt. Gemäss Saison einzukaufen, kann ausserdem auch folgende Vorteile haben:

- Oftmals ist diese Ware frisch
- Besonders guter Geschmack
- Vitallstoffreicher (wie bereits erwähnt)
- Preiswerter
- Besser für die Umwelt (Ueberseetransporte vermeiden)

 
                                       


Saisontabelle Früchte und Gemüse, ohne Bilder (pdf-Datei, 115 KB)

Saisontabelle Früchte, mit Bilder (pdf-Datei, 522 KB)

Saisontabelle Gemüse, mit Bilder (pdf-Datei, 601 KB)

«5 am Tag» informiert Sie, wo in Ihrer Nähe ein Wochenmarkt stattfindet.

In gewissen Lebenssituationen (z.B. Stress, Intensiv-Sport usw.) kann eine zusätzliche Zufuhr durch Präparate sinnvoll/nötig sein klicken Sie hier. Diese Produkte sollten aber nie den Konsum von Früchten und Gemüse komplett ersetzen. Es ist empfehlenswert, täglich 5 Portionen (eine Portion entspricht etwa einer Handvoll Früchte oder Gemüse; bei Kindern entspricht dies 70 g Gemüse oder 100 g Früchte, bei Erwachsenen 120 g Früchte oder Gemüse) am Tag zu konsumieren (600 - 1'000 g), von Vorteil gar gleich in verschiedenen Farben, da je nach Farbgruppe oftmals auch die Vitalstoffgruppen verschieden sind.

Informationen zu unseren Vitalstoff-Nahrungsergänzungen sehen Sie hier (klicken).

Onlineshop by Gambio.de © 2012